Roland JUNO-X

Roland JUNO-X ZEN-Core Synthesizer veröffentlicht

Roland kündigt den JUNO-X einen polyphonen Synthesizer mit ZEN-Core Synthese an.

Der JUNO-X schlägt mit seinem Vintage-Design des 80er Jahre Originals und daran angelehnter Klangerzeugung eine Brücke zwischen der Vergangenheit und Heute. Mit der JUNO-X Engine „der nächsten Generation“, historischen JUNO-60 und JUNO-106 Modellen wird diesmal neben Design und Name tatsächlich auch die Klangerzeugung des Originals adressiert und emuliert.

  • Roland JUNO-X ZEN-Core Synthesizer
  • JUNO-X angle left
  • JUNO-X Anschlüsse hinten
  • JUNO-X

JUNO-X: ein multitimbraler Performance-Synthesizer

Zusätzlich zu den eingangs genannten drei JUNO-Klangmodellen gibt es Sounds aus dem XV-5080 sowie den RD-Pianos und Model Expansions um die Klangbreite noch zu erweitern. Die Benutzeroberfläche greift die Haptik des Originals auf um intuitive Klangfindung zu unterstützen. Da die deutlich komplexere Klangerzeugung damit alleine kaum handhabbar wäre gib es nun ein grafisches Display um alle Parameter im Blick zu behalten.
Mit den vielfältigen Möglichkeiten des ZEN-Core Synthese-Systems bietet der Synthesizer mehr als die Fähigkeiten des ehemaligen Einstiegs-Synthesizers ohne dessen einfache Zugänglichkeit zu verlieren.

Übersicht zu den JUNO-X Klangerzeugern und deren Möglichkeiten

5-fach Multitimbral mit I-Arpeggiator

Mit den 256 „Szenen“ kann der JUNO-X bis zu 4 Instrumentenparts und einen Rhytmusteil samt Effekten und I-Arpeggiator-Einstellungen verwalten und speichern. Die 4 Klänge können unterschiedliche Model-Expansions nutzen und gestapelt werden um auch monumentalere Klangteppiche oder Bombast-Leads zu ermöglichen. Gerade in Verbindung mit dem I-Arpeggiator kann man da mit ein paar gedrückten Tasten viel Bewegung erzeugen. Der Arpeggiator gibt seine Daten über Midi aus und kann so in der DAW aufgezeichnet werden oder andere Klangerzeuger triggern.

Ein JUNO mit Vocoder-Modell

Der Roland JUNO-X ist mit einem Mikrofonanschluss und einem 32-Band Vocoder ausgestattet. Neben den üblichen Roboter-Voices sind damit auch Ensemble-Sounds wie beim ehrwürdigen VP-330 realisierbar.

JUNO-X Chorus und Multieffekte

Der Stereo Chorus-Effekt des Junos war maßgeblich dafür verantwortlich, dass Jno-60 und Juno-106 so erfolgreich als Flächenleger waren. Der Roland JUNO-X fügt zu diesen beiden Chorus-Effekt Modi einen dritten Modus hinzu. Alle drei Modi können gleichzeitig aktiv sein und frei kombiniert werden was insgesamt 7 verschiedene Chorus-Effekte bedeutet.
Neben diesen JUNO Chorus-Varianten bietet der JUNO-X weiterer Effekte für die Klangbearbeitung. Neben unabhängigen MFX- und EQ-Effekten für die einzelnen Parts stehen zusätzlich noch Drive, Delay und Reverb zur Verfügung. Zusätzlich sind neben dem Master-EQ noch ein Kompressor sowie eigenständige Vocal-Effekte für den Mikrofoneingang abrufbar.

Features Roland Juno-X

Klangerzeugung

  • Tastatur: 61 anschlagdynamische Tasten mit Chanel-Aftertouch
  • Klangerzeugung: eben JUNO-X Modell weitere ZEN-Core Modelle u.a. Juno-60, Juno-106, Roland-XV, RD-Pianos
  • Multitimbral: 4 x Synth + 1 x Drumpart
  • mehr als 4.000 Preset Sounds und mehr als 90 Drum Kits
  • Speicherplätze für 256 Szenen

Effekte:

  • Multi-Effekte: 4 Systeme, 93 Effekte
  • Part EQ: 5 Typen
  • Overdrive
  • Reverb: 8 Typen
  • Chorus: 5 Typen
  • Delay: 5 Typen
  • Mic NS / Compressor
  • Master EQ / Compressor

Arpeggiator

  • I-ARPEGGIO (Mehrteiliger 5x) Arpeggiator mit Spielerkennung)

Controller

  • Tonhöhenbeugungs-/Modulationshebel
  • Zuweisbare Schieberegler x 2
  • Zuweisbare Schalter x 3

Bluetooth

  • Ver 4.2
  • Profile Support: A2DP (Audio), GATT (MIDI over Bluetooth Low Energy)
  • Codec: SBC (Unterstützung des Inhaltsschutzes der SCMS-T-Methode)

Anzeige

  • Grafik-LCD 128 x 64 Punkte

Maße und Gewicht

  • Breite 1072 mm
  • Tiefe 333 mm
  • Höhe 118 mm
  • Gewicht 11,6 kg

Lautsprecher

  • Ausgangsleistung des Lautsprecherverstärkers 4W x 2
  • Vollbereich (3,5 x 8 cm) x 2
  • Hochtöner 2 cm x 2

Anschlüsse

  • HEADPHONES-Buchsen: Stereo-Miniklinkentyp (vorne), Stereo-1/4-Zoll-Klinkentyp (hinten)
  • MAIN OUT-Buchsen (L/MONO, R): 1/4-Zoll-
  • Klinkentyp MAIN OUT-Buchsen (L, R): XLR Typ
  • MIC INPUT-Buchse: 1/4-Zoll-Klinkentyp/XLR-Typ
  • AUX INPUT-Buchse: Stereo-Miniaturklinkentyp
  • HOLD PEDAL-Buchse
  • CONTROL PEDAL-Buchse
  • MIDI-Anschlüsse (IN, OUT)
  • USB COMPUTER-Anschluss (AUDIO/MIDI)
  • USB MEMORY-Anschluss

Preis und Verfügbarkeit:

Preis: 1999.- €
Liefertermin: Ab sofort bestellbar.

Quelle: Roland.com

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: