Modal Electronics Cobalt5S

Neu von Modal Electronics: Cobalt5S

Der neue Modal Electronics COBALT5S basiert auf der COBALT-Synthesizer-Architektur, sitzt in einem schlanken Gehäuse mit USB-Stromversorgung und ist somit auch für den mobilen Einsatz geeignet. Wie mit dem Cobalt-8 lassen sich damit überzeugende Nachbildungen klassischer Analogsounds, aktuelle VA-Sounds oder ganz eigenständige Klangwelten bis zu 5-stimmig polyfon erzeugen.

Dank integrierter MPE-Unterstützung, 16 Endlosreglern, einem kompakten 37-Tasten-Keyboard mit Aftertouch und einem X/Y/Z-Touchpad für Pitchbend-, Modulationsrad- und/oder weiteren Modulationszuweisungen, kann der COBTAL5S auch live gut eingesetzt werden. Auch der Echtzeit/Step-Sequenzer mit vier Spuren und integrierte programmierbare Arpeggiator sind hier interessante Beigaben.

Neben den anderen aktuellen Modal-Synthesizern ist auch der COBALT5S vollständig mit der kostenlosen MODALapp editierbar. Die Bearbeitung und Preset-Verwaltung ist sowohl am Desktop für Mac und Windows PC als auch für mobile iOS/Android-Smartphones und -Tablets möglich.

Modal Electronics Cobalt5S Daten

Klangerzeugung

  • 5-stimmig Polyphon
  • Unterstützt MPE-kompatible MIDI-Controller
  • bis zu 8 virtuell-analoge Oszillatoren pro Stimme
  • Zwei unabhängige und eigenständige Oszillatorgruppen mit Sinus-, Puls-, Dreieck- und Sägezahn-Wellenformen sowie 40 verschiedenen Algorithmen
    • komplexe analoge Synthesetechniken
    • integrierte Cross-Modulation (SYNC, RM und viele andere)
    • PWM
    • stufenloses Morphing zwischen den Wellenformen
    • Bit-Crushing und gefiltertes Rauschen
  • Oszillator-Drift Simulation
  • Vierpoliges morphbares Ladder-Filter mit Resonanz und vier schaltbaren Konfigurationen
  • Resonanz- und symmetrische Filtermodi
  • Drei separate Hüllkurvengeneratoren für AMP, MOD und FILTER, einschließlich negativer (umgekehrter) Verläufe für MOD und FILTER ENVs
  • Zwei Audio-Rate-LFOs mit Temposynchronisation (1 x polyfon, 1 x global), 7 verschiedene Wellenformen)
  • Acht zuweisbare Modulationsslots und vier zusätzliche feste Modulationsroutings, 11 Modulationsquellen & 41 Modulationsziele

Sequenzer, Keyboard und Modulationssteuerung

  • Polyphoner Realtime-Sequenzer mit 512 Noten und vier Parameter-Lock Spuren
  • Polyphoner Step-Sequenzer mit 64 Steps, 5 Noten pro Step, 4 Lanes mit Parameter-Lock-Animation, Step-Input-Modus, mehrere Playback-Modi inklusive Gate-Mode
  • programmierbarer Arpeggiator mit 32 Steps und Pausenfunktion
  • Zwei unabhängige editierbare Stereo- FX-Engines für Chorus und Stereo-Delay Effekte
Cobalt5S Veröffentlichung / Video by Modal Electronics
  • Speicher für 300 Patches (vollständig editierbar) davon 200 Factory-Patches
  • 100 Sequenzer-Presets, die mit jedem Patch verknüpft werden können
  • 4 Quick Recall-Slots für bevorzugte Patches
  • 37-Minikeys mit Velocity- und Channel-Aftertouch
  • 16 schaltbare Endlosregler, ( CC-Befehle können an andere MIDI-Geräte oder DAWs gesendet werden)
  • Druckempfindliches Touchpad mit 5-Achsen (X/Y/Z) für Pitchbend, Modulationsrad und/oder weitere Modulationszuweisungen
  • Mehrere Keyboardmodi: Mono, Poly, Stack 2, Unison 2 und Unison 4
  • Glide/Portamento mit Legato- und Stakkato-Modus

Hardware, Zubehör und Anschlüsse

  • 6,35 mm Klinken-Dual-Mono-Ausgang
  • 6,35 mm Klinken-Kopfhörer-Ausgang
  • MIDI DIN Buchsen In/Out
  • 3,5 mm Analog Clock Sync In und Out
  • Class Compliant MIDI via USB-Anschluss
  • 6,35 mm Klinken-Sustain Pedaleingang
  • Polycarbonat-Gehäuse
  • monochromes grafisches OLED-Display
  • Kostenloser MODALapp-Software-Editor (MacOS, Windows, iOS und Android) – auch als VST3 Plugin

Preis und Verfügbarkeit:

Preis: 449.- €
Liefertermin: ab sofort erhältlich

Quelle: Modal Electronics /Tomeso

Scroll to Top
%d Bloggern gefällt das: